Der Verlag

Logo_Kolibris_BNDas Verlagshaus Kolibris wurde offiziell im Oktober 2008 nach einer Idee von Chiara De Luca gegründet, die im Laufe ihrer Tätigkeit als Übersetzerin, Schriftstellerin und Kulturarbeiterin immer stärker das Bedürfnis verspürte, einen Raum zu schaffen, der den interkulturellen Austausch mit internationaler Perspektive begünstigt, um den Wunsch zu erfüllen, die kommunikativen Horizonte und die Ausdrucksmöglichkeiten von Künstler aus den einzelnen Ländern zu erweitern, die im Rahmen eines Verlagsplans in kontinuierlicher Evolution zu Gast sind.

Ziel war es, ein Netzwerk zu schaffen, das die Kontakte zwischen Schriftstellern verschiedener Nationen erleichtert: durch Vermehrung von Anregungen und Begegnungen, durch Diversifikation und Erweiterung der Gelegenheiten zum individuellen und gemeinsamen Wachsen, durch Förderung der Planung und Verwirklichung von Projekten auf europäischer Ebene unter dem Gesichtswinkel heterogener Planung, in welchem die verschiedenen Erfahrungen in einer gemeinsamen Konkretisierung zusammenfließen.

Im Bewusstsein der zentralen Stellung, die die Rolle der Übersetzung im Integrationsprozess und bei der wechselseitigen kulturellen Bereicherung, abhängig vom Austausch von Ideen und Inhalten einnimmt, veröffentlicht Kolibris vorwiegend ausländische Literaturwerke mit nebenstehender Übersetzung  und wagt dabei das ehrenhafte Risiko , Gedichte zu bevorzugen.

Die Wahl wird von Kriterien geleitet , die ausschließlich auf einer aufmerksamen Beurteilung der Qualität und auf dem Interesse am Werk unter weitreichender internationaler Perspektive basieren.

Das Redaktionskomitee besteht aus hochqualifizierten und in den jeweiligen Interessengebieten spezialisierten Künstlern und Universitätsdozenten, Übersetzern und Kulturarbeitern, die bereits an Projekten zur Kulturförderung privater und/oder öffentlicher Natur beteiligt waren. Das gibt Kolibris die Gewissheit, sich auf wertvolle Berater stützen zu können und die Gelegenheit, Anregungen, Ideen und sachbezogene Vorschläge zu bekommen, zu vervielfachen und sich einem breiten Spektrum von Kompetenzen auf künstlerischer und intellektueller Ebene in einer multikulturellen prismatischen Dimension anvertrauen zu können.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s